Matchbericht SC Siebnen – FC Kilchberg-Rüschlikon

News >>

In Siebnen setzte sich der FCKR mit 3:1 durch. Bissig pariert einen Elfmeter beim Stand von 1:1.

Von Beginn weg setzte der FCKR das Heimteam unter Druck. Sandro „Pavo“ Mergola luchste Ninik den Ball ab und erzielte die frühe Führung. Die Seebuben waren unter der Woche noch im Cup im Einsatz und versuchten den Rhythmus weiter hoch zu behalten. Lange gelang ihnen das gut und die Siebner konnten sich kaum aus ihrer Platzhälfte befreien. Gegen Ende der 1.Halbzeit wurde die Partie dann aber ausgeglichener, doch Bissig musste an seiner alten Wirkungsstätte vorerst nicht eingreifen.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung dann zunehmend hektischer. Der FCKR verpasste es den Vorsprung auszubauen, mehrmals fehlte die Präzision und Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Tor. Als dann in der 58. Slijepevic die Nerven verlor und vom Unparteiischen vom Platz gestellt wurde, dachten wohl einige, dass das Spiel nun vorentschieden war. Falsch gedacht. Denn gleich kurz darauf fiel nach einer Ecke der Ausgleich. Das Heimteam war nun euphorisiert und als dann in der 74.Minute der Schiedsrichter auch noch auf den Punkt zeigt, war die Wende fast perfekt. Doch die Schwyzer, genauer gesagt Laffusa, machten die Rechnung ohne Torhüterroutinie Bissig. Wie eine Katze krallte er sich den satten und platzierten Abschluss von Laffusa und hinter dem Tor, wo die eingefleischten SC Siebnen Fans jeweils sitzen, hörte man die Worte die Runde machen: „Dieser Dino Zoff kann es halt immer noch.“ Somit war das Spiel erneut an einem Wendepunkt. Das Heimteam drückte nun auf den Siegestreffer. Nach einer Ecke war es schliesslich „Packman“ Traxler, der wuchtig per Kopf die viel umjubelte Führung erzielte. Kurz darauf war es erneut Traxler, der seinen Gegner ausspielte und mustergültig für „Pavo“ Mergola auflegte. Weil das Leder dann einmal noch auf der Torlinie des Gästetors tanzte, aber diese nicht überquerte, blieb es beim 3:1 Auswärtserfolg für den FCKR.

 

                                                                                                           MM

 

 

3.Liga: SC Siebnen – FC Kilchberg-Rüschlikon 1:3 (0:1)

Ausserdorf. 80 Zuschauer. – Tore: 9. Mergola 0:1. 60. Ferramosca 1:1. 81. Traxler 1:2. 87. Mergola 1:3

- SC Siebnen: Ninik; Ponik, Nigro, Talevic; Slijepcevic, Unaldi, Koch, Laffusa, Gar; Junuzi, Ferramosca.

- FC Kilchberg-Rüschlikon: Bissig; M.Ibrahimi (90. Bucciarelli), Traxler, Hunter; Karadacki; Fotheringham (80. Limacher), Meierhofer; Bucciarelli (68. Lombardo), Mergola (88. P.Grand), Aliaj (60. Ferrari); Jankovska.

– Bemerkungen: Verwarnungen: 58. Platzverweis Slijepevic (Reklamieren). 74. Hunter Foul). 82. Gar (Foul) Abwesend: Colucci, St. Hunter, Märki, J.Ibrahimi (alle verletzt), Meier (gesperrt), Arce (nicht im Aufgebot), Altobelli, Frey, Ryser (Privat).

 

Zurück zur Übersicht

Juni 2019

29. - 30. Juni 2019 doc_icon
Ganztägiger Event
10. Zimmerberg-Cup
Sponsoren
Right To Play