Matchbericht FC Wollerau – FC Kilchberg-Rüschlikon

News >>

Auswärts in Wollerau holten sich die Seebuben mit einer starken Mannschaftsleistung verdient drei wichtige Zähler.

Im Erlenmoos war alles für einen packenden Fussball-Nachmittag angerichtet: Sonniges Wetter und zahlreiche Zuschauer, die sich diese Begegnung nicht entgehen lassen wollten. Der FCKR war von Beginn weg auf Betriebstemperatur – konzentriert und fokussiert starteten sie ins Spiel. Das Heimteam, welches im Meisterschaftsbetrieb saisonübergreifend lange ungeschlagen blieb, war natürlich gewillt ihre Serie weiterzuführen. Die Molinaro/Castillo-Truppe war sehr gut eingestellt und zwang das Heimteam schon früh zu einigen Fehlern im Aufbauspiel. Das erste grosse Ausrufezeichen setzte Frey – sein Seitenfreistoss klatschte von der Querlatte zurück ins Spiel. Wollerau wurde insbesondere durch gut getretene ruhende Bälle gefährlich, doch die FCKR-Mannschaft verteidigte diese konsequent. Nach einem Ballverlust des Heimteams spielte der FCKR in der 30. Minute gradlinig nach vorne, Jankovski legte quer und Aliaj schob alleine vor Kümin zur 0:1-Führung ein. Der FCKR zog weiter seinen Game-Plan durch und dieser ging auf. Das FCW-Trainerduo Baumann/Baumann wechselte in der 40. Minute gleich vierfach und dies fast mit Erfolg. Der eingewechselte Forrer scheiterte an Bissig, der den Ball an den Aussenpfosten lenkte.

Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste gleich präsent. Nagel, der mit „Frog“-Fotheringham, heute Nachmittag Herr des Mittelfelds war, lancierte Frey, welcher seinen Gegenspieler stehen liess und trocken zum 0:2 traf. In der 61. Minute landete das Leder beim soeben eingewechselten Ferrari und dieser verwertete seinen ersten Ballkontakt „cool“, wie seine neuen blonden Haare, zum 0:3. In der 83. Minute spielte Lombardo sehenswert auf Jankovski und der FCKR-Sturmtank tanzte Kümin zum 0:4 aus. Kurz vor Schluss erzielte Beier nach einem Durcheinander im FCKR-Strafraum das 1:4. In der 90. Minute bekam Wollerau dann noch einen Strafstoss zugesprochen, Mettler verwertete vom Punkt zum 2:4-Schlussresultat.

Der FCKR holt sich mit einer solidarischen und starken Mannschaftsleistung verdient die drei Punkte. Nun empfängt man am Donnerstagabend den SC Siebnen zum schwierigen Heimspiel. Es gilt nun gleich an diesen starken Auftritt anzuknüpfen, um weiter Fahrt in dieser Saison aufzunehmen.

                                                                                                                               MM

3.Liga: FC Wollerau – FC Kilchberg-Rüschlikon 2:4 (0:1)

Erlenmoos. 160 Zuschauer. SR: Filipovic – Tore: 30. Aliaj 0:1. 47. Frey 0:2. 61. Ferrari 0:3. 83. Jankovski 0:4. 85. Beier 1:4. 90. Mettler (Penalty) 2:4.

FC Kilchberg-Rüschlikon: Bissig; Ibrahimi, Meier, Traxler, Hunter (46. Roci); Aliaj (79. Giansiracusa), Fotheringham, Nagel (84. Krobath), Frey (68. Lombardo); Mergola (60. Ferrari), Jankovski

– Bemerkungen: Verwarnungen: 34. Fotheringham (Foul) 58. Calendo (Foul/FCW). 81. Coric (Foul/FCW). 89. Roci (Reklamieren). Abwesend: Jörg, Meierhofer (beide verletzt), Capezzuto, Stephan Hunter, Mora, Waldvogel (alle Aufgebot anderes Team), Durisch (Ferien), Dinardo (Ausland).

 

Zurück zur Übersicht

Offizieller Ausrüster/Shop

Offizieller Ausrüster

November 2020

07. November 2020
Ganztägiger Event
Papiersammlung Kilchberg
28. - 06. Dezember 2020
Ganztägiger Event
Juniorenhallenturniere des FCKR

Dezember 2020

05. Dezember 2020
Ganztägiger Event
Papiersammlung Kilchberg
Sponsoren
Right To Play